15.09.2016 | 24. Deutscher Verwaltertag

DDIV-Präsident begrüßt Zulassungsregelungen für Verwalter

DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler
Bild: DDIV

Der DDIV begrüßt den Kabinettsbeschluss zur Einführung von Zulassungsreglungen für Verwalter und Makler. Es seien aber noch Verbesserungen am Gesetzentwurf nötig. Das sagte DDIV-Präsident Heckeler bei der Eröffnung des 24. Deutschen Verwaltertages.

In Berlin hat der 24. Deutsche Verwaltertag begonnen. In seiner Eröffnungsrede hat DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler, der zuvor für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt worden war, begrüßt, dass die Bundesregierung die Einführung von Berufszulassungsreglungen für gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter auf den Weg gebracht hat. Allerdings gehe der beschlossene Gesetzentwurf nicht weit genug. Zumindest müssten noch Mietverwalter mit aufgenommen und eine Weiterbildungspflicht für Verwalter eingeführt werden. Dies sei erforderlich, um ein hohes Maß an Verbraucherschutz für Eigentümer und Mieter zu gewährleisten.

Wohneigentum für mittlere und untere Einkommen fördern

Ferner appellierte Heckeler an die Politik, die Voraussetzungen zu schaffen, dass mittlere und untere Einkommensschichten einfacher selbstgenutztes Wohneigentum erwerben können.

Ein mögliches Fördermittel sei eine Freizugsprämie. Damit könnten bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze der Kauf und die Selbstnutzung einer Eigentumswohnung bei gleichzeitigem Auszug aus einer Mietwohnung gefördert werden. Durch den Auszug aus der Mietwohnung steige das Wohnungsangebot, gleichzeitig werde die Altersvorsorge von Normalverdienern aufgebaut.

Als weiteres denkbares Fördermittel nannte Heckeler staatlich garantierte zinsgünstige Nachrangdarlehen.

Selbstproduzierten Strom auch für WEG ermöglichen

Schließlich forderte Heckeler, die Ungleichbehandlung von Wohnungseigentümergemeinschaften bei der EEG-Umlage zu beenden. Während sich Haushalte in Einfamilienhäusern mit selbstproduziertem Strom günstig versorgen könnten und zukünftig nun auch Mieter durch Mieterstrommodelle von einer verringerten EEG-Umlage profitierten, bleibe WEGs weiterhin versagt, sich selbst mit Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Selbstproduzierter Strom aus erneuerbaren Energien sei aber wesentlich für einen klimaneutralen Gebäudebestand und eine erfolgreiche Energiewende. Daher erwarte der DDIV in Kürze eine Klarstellung, dass Eigentümergemeinschaften genauso Selbstversorger wie die Besitzer von Einfamilienhäusern und zukünftig Mieter sein könnten.

Deutscher Verwaltertag 2017

Der 25. Deutsche Verwaltertag findet am 7. und 8.9.2017 in Berlin statt.

Schlagworte zum Thema:  Verwalter, Zulassung

Aktuell

Meistgelesen