Verzugszinsen

Warten aufs Geld - das tut niemand gern. Aber: Sie können sich fürs Warten entschädigen lassen: Mit Verzugszinsen. Die orientieren sich am Basiszins und der ändert sich jeweils zum 1.1. und 1.7. eines Jahres. Damit steigen oder fallen Ihre Verzugszinsen, die Sie von Ihrem Schuldner verlangen können. Der Verzugszinssatz für Verbrauchergeschäfte beträgt dabei 5 % über dem Basiszins und bei Verträgen unter Kaufleuten sogar 9 % über dem Basiszins.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesen