Verbraucherpreisindex – Neues Basisjahr 2005
 

Zusammenfassung

Die Mietparteien können vertraglich vereinbaren, dass die Entwicklung der Miethöhe durch den vom Statistischen Bundesamt ermittelten Verbraucherpreisindex für Deutschland bestimmt wird. Dies gilt sowohl für Wohnungs- als auch für Geschäftsraummietverhältnisse.

Der Verbraucherpreisindex misst die durchschnittliche Preisveränderung aller Waren und Dienstleistungen, die von privaten Haushalten gekauft bzw. verbraucht werden. Hierzu werden monatlich für rund 740 Güter des privaten Verbrauchs bei ausgewählten Unternehmen des Einzelhandels, des Handwerks, des Beherbergungs- und Gastgewerbes bzw. bei ausgewählten Dienstleistungsunternehmen sowie bei Mietern und Vermietern privat genutzter Wohnungen Preiserhebungen durchgeführt (sog. Warenkorb).

Alle fünf Jahre findet eine Überarbeitung des Verbraucherpreisindex statt, d. h. es werden der Indexberechnung aktuellere Verbrauchsgewohnheiten der privaten Haushalte zugrunde gelegt. Die Indizes werden jeweils ab Januar des neuen Basisjahrs neu berechnet und ersetzen die bis zu diesem Zeitpunkt veröffentlichten Ergebnisse für diesen Zeitraum. Weiter zurückliegende Ergebnisse werden nicht neu berechnet, sondern nur formal auf das neue Preisbasisjahr umgerechnet.

 
Achtung

Basisjahr 2000 entfällt

Dementsprechend wurde mit Wirkung ab Januar 2008 das bisherige Basisjahr 2000 durch das Basisjahr 2005 ersetzt. Der bisherige Index mit dem Basisjahr 2000 wird nicht mehr fortgeschrieben. Auch die Werte für die zurückliegenden Jahre wurden vom Statistischen Amt auf das neue Basisjahr 2005 umbasiert.

Mieterhöhungen aufgrund einer Indexvereinbarung können daher künftig nur noch mit den auf das Basisjahr 2005 umbasierten Werten durchgeführt werden. Dies gilt auch für Indexklauseln mit einem früheren Basisjahr.

Die Angabe eines Basisjahrs ist nicht Voraussetzung für die Wirksamkeit einer vertraglichen Indexklausel. Zur Vermeidung von Unklarheiten bei künftigen Änderungen des Basisjahrs ist zu empfehlen, dass die Indexklausel in Formularmietverträgen daher künftig kein Basisjahr mehr beinhaltet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge