Eine Formularklausel, nach der die Mieter eines Hauses anteilig für die Kosten einer Rohrverstopfung haften, wenn der Verursacher nicht ermittelt werden kann, ist unwirksam.[1]

Eine Regelung durch Individualvereinbarung scheint nicht möglich, weil der Vermieter mit allen Mietern dieselbe Regelung treffen müsste: Hierdurch erhält die Vereinbarung ihren AGB-Charakter.

Die unten stehende Checkliste gilt für kleinere bis mittlere Reparaturmaßnahmen.

 
Hinweis

Sachverständiger kann hilfreich sein

Sie müssen natürlich immer den Zeitfaktor berücksichtigen: Je dringender die Maßnahme ist (z. B. weil bei verzögerter Reparatur große Schäden drohen), umso weniger Zeit haben Sie für die unten genannte Checkliste. Ggf. ziehen Sie zusätzlich zu einem kompetenten Fachbetrieb noch einen Sachverständigen hinzu zur Feststellung des Umfangs der notwendigen Reparaturmaßnahmen und Sicherung etwaiger Regressansprüche.

Größere Aufträge, die ein spezielles Fachwissen in Bauwesen und Vertragsrecht erfordern, sollten unbedingt einem Fachmann (Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, Architekt, Bauingenieur) zur Überwachung übertragen werden.

 

Checkliste Reparaturmaßnahme allgemein

 
Schadensumfang und Instand­setzungsbedarf festgestellt am:

Hinweise auf Fremdverschulden und den konkreten Verursacher festgestellt?

ggf. Information an Mieter mit Aufforderung, Eintrittspflicht zu erklären oder zumindest seine Haftpflichtversicherung zu informieren
Datum:
Rücksprache mit dem Eigentümer erfolgt Datum:
Finanzierung der Instandsetzungsmaßnahme klären
Ausschreibung erfolgt am:
Angebotsabgabe
Firma am:
Firma am:
Firma am:
Angebotsprüfung durch Architekt/Verwalter/Eigentümer
Information an die Mieter mit Schreiben vom:
Vorbereitende Maßnahmen für die Baumaßnahme
Überwachung der Arbeiten:
Bereitstellung der Geldmittel erfolgt am:
Abnahme der Arbeiten am:
Rechnungsprüfung erfolgt
Zahlung der Rechnung am:

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge