Obhutspflicht / 6 Sorgfaltspflichten

Der Mieter hat die Fenster und Türen bei Unwetter und Frost zu schließen, mit Elektrizität und Gas sorgfältig umzugehen, die sanitären Anlagen schonend zu benutzen und bei längerer Abwesenheit für die Betreuung der Wohnung zu sorgen.

 
Hinweis

Vorkehrungen gegen Frostschaden

Zwar ist es in erster Linie Sache des Vermieters, die technischen Vorkehrungen gegen das Einfrieren von Wasserleitungen zu treffen; deshalb haftet der Mieter nicht, wenn in einem nicht beheizbaren Raum infolge eines starken Frostes ein Wasserleitungsschaden auftritt.[1]

Gleichwohl ist der Mieter aber auch in einem solchen Fall zu zumutbaren eigenen Vorkehrungen verpflichtet, wenn hierdurch ein Schaden abgewendet oder vermindert werden kann.[2]

[1] OLG Frankfurt, NJW-RR 1991 S. 974.
[2] Z. B. Umhüllung von Wasserversorgungsleitungen mit Schutzmaterial; AG Berlin-Neukölln, GE 1988 S. 203.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge