Kurzbeschreibung

Mit diesem Schreiben macht der Vermieter eines Wohnraummietverhältnisses, für das eine (Teil-)Pauschalmiete vereinbart ist, eine Mieterhöhung anhand eines Mietspiegels geltend. Hierzu ist die Nettomiete unter Berechnung des Betriebskostenanteils zur berücksichtigen.

Vorbemerkung

Ist eine Pauschal- oder Teilpauschalmiete vereinbart, kann eine Mieterhöhung mit einem Mietspiegel begründet werden, wenn der Vermieter die Nettomiete ausweist. Dazu muss er den in der Miete enthaltenen Betriebskostenanteil berechnen, wie er sich aus dem dem Mieterhöhungsverlangen vorausgehenden Abrechnungszeitraum ergibt.[1]

Mieterhöhung

Herr / Frau / Eheleute

(Name und Anschrift des Mieters)

_________________

_________________

_________________, den _________

Mietverhältnis _________________

Hier: Mieterhöhung

Sehr geehrte/r _________________,

die mit Ihnen mietvertraglich vereinbarte monatliche Miete beläuft sich aktuell auf _______ EUR. Hierin sind mit Ausnahme der zwingend verbrauchsabhängig abzurechnenden Heiz- und Warmwasserkosten sämtliche sonstigen Betriebskosten bereits enthalten. Die Zusammensetzung und Höhe dieser sonstigen Betriebskosten entnehmen Sie bitte der nachstehenden Aufstellung:

Abrechnungszeitraum: 01.01._____ bis 31.12._____

Gesamtwohnfläche des Hauses: _____ qm Ihre Wohnfläche: _____ qm
Anzahl der Wohneinheiten insgesamt: _____    

Gesamtkosten und deren Verteilung:

Kostenposition: Gesamtkosten: Verteilungsschlüssel: Anteil Ihrer Wohnung: Ihr Kostenanteil:
Kaltwasser _______ EUR Verbrauch siehe Verbrauchs-
ermittlung
_______ EUR
Entwässerung _______ EUR Verbrauch siehe Verbrauchs-
ermittlung
_______ EUR
Niederschlagswasser _______ EUR Wohnfläche _____ qm / _____ qm _______ EUR
Sachversicherung _______ EUR Wohnfläche _____ qm / _____ qm _______ EUR
Haftpflichtversicherung

_______ EUR

_______ EUR
Wohnfläche _____ qm / _____ qm _______ EUR
Straßenreinigung _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Abfallbeseitigung _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Gebäudereinigung _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Schornsteinfeger _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Winterdienst _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Aufzug _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Beleuchtung / Allgemeinstrom _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Hausmeister _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Kabelanschluss _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Wartungskosten Warmwassergeräte _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Dachrinnenreinigung _______ EUR Einheiten ____ / ____ _______ EUR
Grundsteuer   Einzelberechnung siehe Bescheid _______ EUR
       
      Ihre Gesamtkosten: _______ EUR
         

Der in der monatlichen Miete enthaltene Anteil an den sonstigen Betriebskosten beläuft sich damit auf _______ EUR pro Quadratmeter Wohnfläche (Gesamtkosten : 12 Monate : Wohnfläche der Wohnung).

Nach dem anliegend zu Ihrer Kenntnisnahme beigefügten qualifizierten Mietspiegel der Stadt _________ ermittelt sich für die Ihnen überlassene Wohnung des Baujahres _____ eine ortsübliche Grundmiete von _______ EUR pro Quadratmeter Wohnfläche. Auf die dortigen Berechnungen erlaube ich mir Bezug zu nehmen. Der vorbenannte Anteil der sonstigen Betriebskosten in Höhe von _______ EUR pro Quadratmeter Wohnfläche ist zu dieser ortsüblichen Miete hinzuzurechnen. Daraus errechnet sich für das zwischen uns bestehende Mietverhältnis eine ortsübliche Vergleichsmiete in Höhe von _______ EUR pro Quadratmeter Wohnfläche. Hieraus ergibt sich nach Multiplikation mit der Wohnfläche der Ihnen überlassenen Wohnung eine ortsübliche monatliche Miete in Höhe von _______ EUR.

Unter Berücksichtigung der in § 558 Abs. 3 Satz 1 BGB geregelten Kappungsgrenze von 20 % / der in § 558 Abs. 3 Satz 2 BGB geregelten Kappungsgrenze von 15 % ergibt sich eine derzeit mögliche Mieterhöhung um _______ EUR auf _______ EUR.

Ich habe Sie deshalb aufzufordern, einer Erhöhung der monatlichen Miete um _______ EUR auf _______ EUR bis spätestens _________ [Ablauf des zweiten Monats nach Zugang dieses Schreibens beim Mieter] zuzustimmen. Hierzu können Sie mir das beigefügte Doppel dieses Schreibens mit Ihrer Zustimmungserklärung unterzeichnet zurückreichen.

Die neue Miete ist dann ab dem _________ [Beginn des dritten Monats nach Zugang dieses Schreibens beim Mieter] zu zahlen.

Liegt mir Ihre Zustimmung zur Mieterhöhung nicht innerhalb der vorbenannten Frist vor, werde ich Klage gegen Sie auf Erteilung der Zustimmung erheben müssen.

Mit freundlichem Gruß

Vermieter

Zustimmungserklärung zur Mieterhöhung:

Ich/wir, Herr/Frau _______________, erkläre/n hiermit ausdrücklich die Zustimmung zur vorstehend geltend gemachten Mieterhöhung.

   
(Ort, Datum) (Unterschrift/en Mieter)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge