LG Hannover 20 S 162/90
 

Entscheidungsstichwort (Thema)

Darlegungs- und Beweislast des Vermieters zur Begründung einer Kündigung wegen Verhinderung einer angemessenen Verwertung des Grundstücks

 

Leitsatz (amtlich)

(abgedruckt in Wohnungswirtschaft & Mietrecht WuM)

Die Grundstücksverwertung ist angemessen, wenn sie einem wirtschaftlichen Gebot folgt. Nachteile muß der Vermieter entweder nachweisen oder er muß darlegen, daß sie nach allgemeiner Lebenserfahrung in hohem Maße wahrscheinlich sind, und die Nachteile müssen in dem Vermieter entstehen. Die zukünftige Hypothekenzinsentwicklung in einem Zeitraum von 2 Jahren ist nicht voraussehbar. Es ist unzulässig, einen Nachteil vom wirtschaftlichen Vergleich mit anderen Objekten herzuleiten.

 

Fundstellen

Dokument-Index HI1734168

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge