LG Halle (Saale) 1 S 192/01
 

Entscheidungsstichwort (Thema)

Wohnraummiete: Fristlose Kündigung wegen Kinderlärms ohne engen zeitlichen Zusammenhang mit der Abmahnung

 

Orientierungssatz

Die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses gemäß § 553 BGB wegen des Lärms der Kinder des Mieters setzt grundsätzlich eine Abmahnung und einen engen zeitlichen Zusammenhang zwischen Abmahnung, erneutem Verstoß und Kündigung voraus. Diese Voraussetzungen sind nicht erfüllt, wenn die Abmahnung im Februar 1999 erfolgte und die Kündigung im Mai 2000 ausgesprochen wurde.

 

Fundstellen

NZM 2003, 309

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge