Heizkosten – Umlage auf den... / 1.1.2 Passivhäuser, technische und wirtschaftliche Hindernisse

Passivhäuser

Die Verordnung ist nicht anzuwenden "in Gebäuden, die einen Heizwärmebedarf von weniger als 15 kWh/(m2·a) aufweisen". Damit sind die sog. Niedrigenergiehäuser oder Passivhäuser angesprochen, deren geringer Energiebedarf die verbrauchsabhängige Erfassung der Heizkosten entbehrlich macht.

Technische Unmöglichkeit

Eine verbrauchsabhängige Erfassung der Heizkosten entfällt, wenn das Anbringen von Erfassungsgeräten technisch unmöglich ist.

 
Praxis-Beispiel

Mehrere hintereinanderliegende Wohnungen

Ein Fall der technischen Unmöglichkeit liegt dann vor, wenn mehrere hintereinanderliegende Wohnungen durch eine Fußbodenheizung versorgt werden. Hier könnte nur der Gesamtverbrauch der Wohnungsgruppe durch Wärmemengenzähler erfasst werden, während Zwischenmessungen nach dem gegenwärtigen Stand der Technik nicht möglich sind.

Wirtschaftliche Unzumutbarkeit

Dem Fall der technischen Unmöglichkeit wird der Fall der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit gleichgestellt. Unverhältnismäßig hohe Kosten liegen vor, wenn diese nicht durch die Einsparungen, die in der Regel innerhalb von 10 Jahren zu erzielen sind, erwirtschaftet werden können.

 
Wichtig

Ausnahmen für Gebäude vor 1.7.1981

Eine Ausnahme gilt weiter für Gebäude, die vor dem 1.7.1981 bezugsfertig geworden sind und in denen der Nutzer aufgrund technischer Gegebenheiten den Wärmeverbrauch nicht beeinflussen kann. In den neuen Bundesländern gilt als Stichtag der 1.1.1991.

 
Praxis-Beispiel

Fehlendes Absperrventil oder Einrohranlage

Gedacht ist hier an solche Heizanlagen, bei denen der individuelle Wärmebedarf nicht gesteuert werden kann, weil keine Absperrventile vorhanden sind.

Gleiches gilt für Heizanlagen, bei denen der Individualverbrauch nicht gesteuert werden darf, wie etwa bei den sog. Einrohranlagen, die die Besonderheit aufweisen, dass mehrere Nutzer an einem einzigen Heizungsstrang hängen, und zwar dergestalt, dass die Wärme durch sämtliche Heizkörper ungestört hindurchlaufen muss, damit der Letzte der Kette Heizwärme erhält.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge