EnEV 2014 – Potenziale eine... / 6 Nachhaltige Entwicklung eines Gebäudes

Wie jede andere Baumaßnahme muss also auch und insbesondere eine energetische Sanierung gründlich von einem Fachmann geplant werden. Dabei sollten andere Aspekte einer allgemeinen Renovierung oder Modernisierung nicht außer Acht gelassen werden, denn gravierende Defizite an einem Gebäude lassen sich z. B. nicht durch eine hervorragende Energieeffizienz ausgleichen.

Im Vorfeld ist es deshalb immer sinnvoll, nach einer gründlichen Bestandsaufnahme den gesamten Sanierungs- und Modernisierungsbedarf in einer Art Masterplan zu erfassen, um dann aus dem Gesamtpaket die Einzelaspekte herauszufiltern, die sinnvollerweise gemeinsam angegangen werden.

 

Praxis-Tipp

Fassadenarbeiten zusammen ausführen

Auch wenn das selbstverständlich klingt: Es sollten beispielsweise alle Arbeiten an der Fassade möglichst in einem Zug ausgeführt werden, damit das Aufstellen eines Gerüsts nur einmal anfällt.

Bei einer geplanten nachhaltigen Gesamtsanierung eines Wohngebäudes sollten neben den energetischen Aspekten fallweise folgende Ansatzpunkte untersucht werden:

  • Verbesserung der Energieeffizienz
  • Aufwertung der Wohnungen durch Balkone
  • Sanierung der Sanitärräume
  • altersgerechter Umbau
  • Barrierefreiheit
  • nachträglicher Einbau von Aufzügen
  • Anpassung an gehobene Ansprüche des Wohnkomforts
  • Anpassung der Wohnungsgrößen an den aktuellen Bedarf (Vergrößerung/Verkleinerung von Wohnungen)
  • Verbesserung des Innen-Außen-Bezugs (Fenstergrößen)
  • Erhöhung der Flexibilität bei der Gebäudenutzung
  • Schallschutzaspekte
  • Sonnenschutz zur Vermeidung sommerlicher Überhitzung
  • sparsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen

Die nachhaltige Weiterentwicklung von Immobilien ist ein äußerst komplexes Thema. Auch wenn realistisch betrachtet nur selten alle aufgezeigten Aspekte zu berücksichtigen sind, lohnt sich doch im Vorfeld jeder Sanierungsmaßnahme ein Blick darauf. So lässt sich vermeiden, dass wesentliche Gesichtspunkte übersehen werden. Eine Auswahl aus den umfangreichen Möglichkeiten wird danach leichtfallen.

Welche Maßnahmen in den einzelnen Bereichen sich tatsächlich umsetzen lassen, wird von zahlreichen äußeren Einflüssen bestimmt. Die detaillierte Beleuchtung der Einzelaspekte würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, deshalb wurden nur kurz die Teilaspekte angeführt, die im Rahmen einer energetischen Sanierung eines Gebäudes zu beachten sind.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge