In herkömmlicher Weise wird das Internet teilweise nur Kommunikationsmittel, um die üblichen Überweisungen und Informationen elektronisch zu übertragen. Es handelt sich somit um einen normalen Geschäftsbesorgungsvertrag, der nur auf elektronischem Weg ausgeführt wird.

Bei neuartigen Zahlungsformen wird das Internet nicht nur als Kommunikationsmittel eingesetzt. So wird durch Speicherung von Werteinheiten auch "elektronisches Geld" hergestellt und eingesetzt. Dies kann auf der Basis spezieller Software (software-based products), von Karten als "elektronischer Geldbörse" (smart card) kombinierten Zahlungssystemen geschehen. Bei allen Systemen werden Zahlungsvorgänge per elektronischer Nachrichten ausgetauscht.

 
Achtung

Erhebliche Sicherheitsrisiken

Regelmäßig ist weder die spezielle Software noch das gesondert erforderliche Lesegerät vorhanden. Zudem sind die Sicherheitsrisiken erheblich. So ergeben sich bereits bei konventionellen Zahlungsvorgängen viele Risiken. Bei den neuartigen Zahlungsformen kommen spezielle Sicherheitsprobleme wie die Vervielfältigung von Geldträgern, die Veränderung oder Vervielfältigung von Daten oder Software, die Veränderung von Nachrichten, Diebstahl oder Nichtanerkennung von Geschäften sowie allgemeine Störungen wie der Verlust von gespeicherten Daten oder die Unterbrechung bzw. Verstümmelung von Nachrichten hinzu. Aus diesem Grund erscheinen jedenfalls die neuen Zahlungsformen nicht geeignet. Bei Nutzung der herkömmlichen Zahlungsformen sind Sicherungmaßnahmen erforderlich.

Als Verwalter sind Sie für das Vermögen der Eigentümergemeinschaft verantwortlich. Sie müssen deshalb die Zahlungsvorgänge mit der größtmöglichen Sorgfalt ausführen. Im eigenen Interesse sollten Sie deshalb nicht weitere Risiken durch die Einführung des elektronischen Geldes auf sich nehmen. Selbst bei Nutzung des Onlinebanking sollten Sie die Vorgänge durch die einzelnen Kontoauszüge überprüfen und nachweisen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge