Dokumentationspflichten der... / 2.2.2 Datenschutzfolgenabschätzung gem. Art. 35 DSGVO

Soweit eine Datenschutzfolgenabschätzung vorgenommen worden ist, kann dies ebenfalls vermerkt werden. Da es zurzeit aber schwer vorstellbar erscheint, dass in der Wohnungswirtschaft Verarbeitungen vorkommen, die dazu bestimmt sind, die Persönlichkeit des Betroffenen einschließlich seiner Fähigkeiten, seiner Leistung oder seines Verhaltens zu bewerten, erscheint ein Hinweis auf eine vorgenommene Datenschutzfolgenabschätzung entbehrlich.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge