Im Blickpunkt

 
Nach dem "Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt 2019" von EY Real Estate, für das rund 300 Investoren befragt worden sind, wechselten im vergangenen Jahr in Deutschland Immobilien im Wert von 78 Mrd. Euro den Besitzer – das entspricht einem Zuwachs von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr und ist der höchste Wert seit 2015, als das Transaktionsvolumen 79 Mrd. Euro betragen hatte. Dieser Wert, so heißt es in der diesbezüglichen PM der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY vom 16.1.2019, umfasse den Verkauf von Gewerbeimmobilien und Wohnimmobilienportfolios. Deutschland solle auch im Jahr 2019 ein attraktiver Standort für Immobilieninvestments bleiben. Derzeit äußerten sich 97 % der Investoren positiv über die Aussichten für den Immobilienstandort Deutschland – im Vorjahr habe der Anteil bei 94 % gelegen. Allerdings sinke der Anteil derer, die die Marktsituation als uneingeschränkt sehr gut bezeichnen, von 52 auf 41 %. "Deutschland bleibt weltweit einer der attraktivsten Immobilienmärkte. Allerdings haben die Preissteigerungen der letzten Jahre, die politischen Eingriffe der Bundesregierung und Kommunen sowie Kapazitätsengpässe im Bausektor Spuren hinterlassen. Die Herausforderungen für Investoren sind gewachsen", sagt Christian Schulz-Wulkow, Leiter des Immobiliensektors bei EY für Deutschland, Schweiz und Österreich und verantwortlich für die Studie. – In diesem Schwerpunktheft Immobilien geht Battis auf der Ersten Seite der Frage nach: "Enteignung großer Wohnungskonzerne – ein probates Mittel gegen Wohnungsnot?", im Ressort Wirtschaftsrecht werden "Datenschutz im Rahmen von Immobilientransaktionen" (Klausch/Hartmann) sowie "Geldwäscherechtliche Pflichten für Güterhändler am Beispiel von Immobilientransaktionen" (Gehrmann/Wengenroth) thematisiert, das Grunderwerbsteuerrecht wird im Ressort Steuerrecht einmal mit Blick auf Vorkaufsrechte (Behrens) und einmal mit Blick auf Advace Payments und Forward Deals (Haisch/Pospich) beleuchtet, und in diesem Ressort beschäftigen sich Bünning/Hofmann mit latenten Steuern bei Immobilientransaktionen in Form eines Share Deal.

Gabriele Bourgon, Ressortleiterin Bilanzrecht und Betriebswirtschaft

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge