FASB: Standardentwurf zu notleidenden Krediten

-tb- Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat einen überarbeiteten Standardentwurf zur Bilanzierung notleidender Kredite veröffentlicht (www.fasb.org). Mit dem unter dem Titel "Receivables (Topic 310) – Clarifications to Accounting for Troubled Debt Restructurings by Creditors" vorgelegten 22-seitigen Entwurf soll die Bilanzierung notleidender Kredite vereinheitlicht und die Transparenz im Rahmen der Finanzberichterstattung erhöht werden. Die Kommentierungsfrist endet am 13.12.2010. Das Datum des Inkrafttretens wird voraussichtlich der 15.6.2011 sein.

IASB: IFRS for SMEs – weitere Schulungsunterlage

Der IASB entwickelt derzeit Schulungsunterlagen (training material) für den International Financial Reporting Standard für kleine und mittelgroße Unternehmen (englisch: IFRS for SMEs). Dieses Begleitmaterial ist für jeden der 35 Abschnitte des IFRS for SMEs geplant. Es soll die Unternehmen und Prüfer bei der Anwendung des IFRS for SMEs unterstützen sowie beim Erlernen der Normen hilfreich sein.

Jetzt wurde ein weiterer Abschnitt (Modul 29 Income Tax) fertiggestellt; somit sind derzeit 22 Module verfügbar. Das Training Material ist (kostenfrei) abrufbar unter www.ifrs.org. Die noch verbleibenden Module sollen in diesem Jahr folgen.

(www.drsc.de)

EFRAG: Stellungnahmen zu IASB-Projekten

-tb- Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat eine Stellungnahme an das IFRS Interpretations Committee übermittelt, mit dem es die Nichtaufnahme des Projekts "Put-options written over non-controlling interests" auf die Agenda kritisiert. Eine weitere Stellungnahme der EFRAG an das Interpretations Committee liegt im Entwurf vor und behandelt die Ablehnung, ein Projekt "IAS 36 – Impairment of Assets: Value in Use" auf die Agenda zu setzen. Hierzu können noch bis zum 27.10.2010 Anmerkungen gemacht werden.

Darüber hinaus hat die EFRAG einen aktualisierten Endorsement Statusbericht veröffentlicht.

Die Dokumente sind abrufbar unter www.efrag.org.

DSR: 150. Sitzung

Die Agenda für die 150. Sitzung des Deutschen Standardisierungsrats (DSR) am 8./9.11.2010 sowie weitere Informationen, u. a. Links für die Anmeldung, finden Sie unter www.drsc.de.

RIC: Ergebnisse der 42. Sitzung

Das Rechnungslegungs Interpretations Committee (RIC) hat am 6.9.2010 seine 42. Sitzung in Berlin abgehalten. Im RIC-Ergebnisbericht werden die wesentlichen Beschlüsse wiedergegeben, die im Rahmen dieser Sitzung getroffen wurden.

Besonders hingewiesen wird auf die zwei vorläufigen Agendaentscheidungen des RIC, zu denen Stellungnahmen bis zum 9.11.2010 beim DRSC (info@drsc.de) eingereicht werden können. Die beiden vorläufigen Agendaentscheidungen beziehen sich auf:

– die Bilanzierung mittel- und langfristiger variabler Vergütungsbestandteile nach IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer und

– ausgewählte Anhangangaben gem. § 315a Abs. 1 HGB in einem IFRS-Konzernabschluss.

(www.drsc.de)

EU-Kommission: Forschungsprojekt zur Ermittlung systemischer Finanzmarktrisiken

Die EU-Kommission investiert in ein Forschungsprojekt zur Entwicklung neuer Systemrisikoindikatoren für Frühwarnsysteme, die Regierungen und Banken zu einem sehr frühen Zeitpunkt auf zu erwartende Finanzkrisen aufmerksam machen könnten, damit diese frühzeitig Gegenmaßnahmen treffen können. Forscher aus Hochschulen in Italien, Spanien, der Schweiz und Großbritannien sowie Experten von Yahoo! und der Europäischen Zentralbank werden untersuchen, auf welche Weise Finanzinstitute durch komplexe, stark vernetzte digitale Informations- und Transaktionssysteme systemischen Risiken ausgesetzt sind. Auf der Grundlage eines neuen, interdisziplinären Forschungsansatzes sollen im Rahmen des Projekts das komplexe System globaler, IKT-gestützter Finanztransaktionen und Internetabfragen analysiert werden, um die Entstehung von Risiken im Finanzsystem und in der gesamten Wirtschaft zu überwachen.

Die vollständige Pressemitteilung dazu finden Sie unter ec.europa.eu.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge