Entscheidungsstichwort (Thema)

Haftung des Erwerbers von Wohnungseigentum für Nachforderungen gemeinschaftseigentumsbezogener Kosten und Lasten aus früheren Abrechnungszeiträumen im Innenverhältnis

 

Leitsatz (redaktionell)

Für Verbindlichkeiten der Wohnungseigentümer untereinander, die in der anteilmäßigen Verpflichtung zum Tragen der Lasten und Kosten (WEG § 16 Abs 2 - juris: WoEigG) wurzeln, haftet der Erwerber einer Eigentumswohnung auch dann, wenn es sich um Nachforderungen aus Abrechnungen für frühere Jahre handelt, sofern nur der Beschluß der Wohnungseigentümergemeinschaft, durch den die Nachforderungen begründet wurden (WEG § 28 Abs 5), erst nach dem Eigentumserwerb gefaßt worden ist.

 

Orientierungssatz

Änderung BGH, 1985-06-27, VII ZB 16/84, BGHZ 95, 118.

 

Normenkette

WoEigG § 16 Abs. 2, § 28 Abs. 5

 

Verfahrensgang

OLG Karlsruhe (Entscheidung vom 10.07.1987; Aktenzeichen 11 W 78/86)

LG Heidelberg (Entscheidung vom 20.06.1986; Aktenzeichen 7 T 13/86)

AG Heidelberg (Entscheidung vom 19.02.1986; Aktenzeichen 25 UR 105/84)

 

Fundstellen

BGHZ, 197

NJW 1988, 1910

DNotZ 1989, 148

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge