• Klein starten und erste Use Cases entwickeln: Beginnen Sie nicht mit einem großen Big Bang. Es empfiehlt sich, zunächst Erfahrungen mit BI-Plattformen wie Jedox zu sammeln. Der Finanzbereich sollte dann konkrete Use Cases entwickeln, die Potenzial für das ganze Unternehmen bieten.
  • Vorhandene Datenbasis mit typischerweise Excel-basierten Finanzprozessen und Datensilos nutzen: Im ersten Schritt gilt es, Planung, Reporting und Analyse im gesamten Unternehmen zu vereinheitlichen und zu integrieren. Das führt zu standardisierten Prozessen, mehr Effizienz und höherer Datenqualität.
  • Interne Datensilos harmonisieren und CRM-, ERP-, HR- und Unternehmensanwendungen integrieren: Dies ist durch fertige Integrationstools von Jedox relativ komfortabel machbar.
  • Hohe Datenqualität sicherstellen: Die Qualität der Daten ist für alle Planungs-, Reporting- und Analyseschritte wichtig und zahlt sich auch bei der Anwendung der KI-/Advanced-Analytics-Instrumente durch einen geringeren Datenbereinigungsaufwand aus.
  • Ausreichende Datenbasis schaffen: KI-Instrumente kommen nur dann zu verwertbaren Ergebnissen, wenn die Datenhistorie ausreichend groß ist. Als Faustregel gelten bei einer monatsbasierten Planung mindestens drei Jahre. So lassen sich beispielsweise auch saisonale Muster erkennen und bewerten.
  • Mit einfachen Projekten starten: Beginnen Sie mit einfachen Projekten wie der Anwendung von Zeitreihenanalysen, um Erfahrungen mit Machine Learning zu sammeln.
  • KI-Instrumente flexibel nutzen: Sie müssen sich nicht auf eine bestimmte KI-Methode festlegen. Für viele Anwendungen wie auch in der Jedox KI-Engine sind unterschiedliche Methoden verfügbar, die sich je nach Anwendung intelligent kombinieren lassen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt VerwalterPraxis. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich VerwalterPraxis 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge