06.10.2014 | Transaktion

Zypriotischer Investor wird Großaktionär bei CA Immo

Die O1 Group übernimmt sämtliche Anteile der Bank Austria
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die UniCredit Bank Austria hat ihren 16,35-Prozent-Anteil an CA Immo für 295 Millionen Euro nicht wie erwartet an Immofinanz oder S Immo verkauft, sondern an die O1 Group Limited mit Sitz auf Zypern. Der Kaufvertrag umfasst rund 15,95 Millionen Aktien zum Preis von 18,50 Euro je Aktie.

Es handelt sich dabei um den gesamten von der UniCredit gehaltenen Anteil an der CA Immo. Inkludiert sind auch vier Namensaktien, von denen jede zur Entsendung je eines Aufsichtsratsmitglieds berechtigt.

Die private Holdinggesellschaft O1 habe CA Immo informiert, dass derzeit keine Absicht bestehe, diese speziellen Rechte aus den Namensaktien auszuüben, hieß es in der Mitteilung. Der Vollzug des Erwerbs durch die O1 Group Limited ist noch von üblichen Bedingungen abhängig, insbesondere kartellrechtliche Nicht-Untersagung, und wird für November 2014 erwartet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen