21.06.2016 | Unternehmen

ZBI startet neuen Wohnimmobilienfonds

Magdeburg: Zum Startportfolio gehören Pakete nicht nur in den Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, sondern auch im Rhein-Main-Gebiet
Bild: (c) 2011 Dieter Hopf ⁄

Die ZBI Fondsmanagement AG hat den Spezialfonds "ZBI Wohnen Plus I" für institutionelle Investoren an den Start gebracht. Der offene Immobilienfonds investiert in Wohnimmobilien an ausgewählten Standorten und Wachstumsregionen in Deutschland. ZBI zufolge liegen bereits Kapitalzusagen in Höhe von rund 40 Millionen Euro vor. Außerdem wurde ein Startportfolio von 80 Millionen Euro erworben, darunter Immobilien in Magdeburg.

Der „ZBI Wohnen Plus I“ ist der erste institutionelle Fonds des Erlanger Wohnungsspezialisten. Mindestens 125 Millionen Euro sollen an Eigenkapital bei institutionellen Investoren platziert werden. Der Fonds hat eine Laufzeit von mindestens zehn Jahren und plant eine Ausschüttung von anfänglich vier Prozent pro Jahr.

Das Kernportfolio besteht aus Objekten in Metropolregionen in Deutschland, die langfristig gehalten werden sollen. Gekauft werden sollen auch sogenannte "Hidden-Champions" mit Wertsteigerungspotenzial und Neubauobjekte.

Zum Startportfolio gehören Pakete im Rhein-Main-Gebiet und Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Ein Neubauobjekt mit einem Kaufpreisvolumen von über 20 Millionen Euro wurde bereits zusätzlich für den Fonds gesichert.

Lesen Sie auch:

Frankfurt: AXA IM investiert in Wohnprojekt im Gallusviertel

Berlin: Deutsche Investment kauft vier Wohnpakete für 175 Millionen Euro

ZBI verlängert Vorstandsverträge von Ital und Münzing

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien, Immobilienfonds, Offene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen