20.02.2013 | Transaktion

ZBI-Fonds kauft 51 Millionen Euro schweres Wohnpaket in Berlin

Hinterhof in Pankow: Einer der bevorzugten Berliner Stadtteile für ZBI-Einkäufe
Bild: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Der Wohnimmobilienfonds ZBI Professional 7 baut sein Portfolio weiter aus: Vor Kurzem erwarb der Fonds in Berlin 18 Mietshäuser mit 490 Wohneinheiten sowie 71 Gewerbeeinheiten für insgesamt 51,3 Millionen Euro beziehungsweise 1.050 Euro pro Quadratmeter.

Das Objektpaket beinhaltet überwiegend Lagen in Charlottenburg, Mitte, Kreuzberg und Pankow. Die Immobilien befinden sich in gutem Zustand und werden monatlich mit durchschnittlich 6,16 Euro pro Quadratmeter vermietet. Der Vermietungsstand beträgt etwa 96 Prozent.

Der zu Jahresende mit 80 Millionen Euro Eigenkapital platzierte ZBI Professional 7 investiert wie seine Vorgänger ausschließlich in deutsche Wohnimmobilien vornehmlich in Berlin. Aktuell beträgt das Platzierungsvolumen 70 Millionen Euro inklusive Agio. Insgesamt wurden bisher Immobilien von 150 Millionen Euro für den Fonds eingekauft.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen