02.12.2015 | Unternehmen

W&W prognostiziert 20-Prozent-Plus bei Baufinanzierungen

Das Neugeschäft mit Baufinanzierungen wächst weiter bis Ende 2015
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) kommt nach eigenen Schätzungen bis zum Jahresende bei neuen Baufinanzierungen auf rund 5,6 Milliarden Euro. Das wären dann knapp 20 Prozent mehr als 2014 (mit 4,7 Milliarden Euro), wie der Konzern mitteilt.

Ein Sprecher begründete den Anstieg zum anderen mit den Niedrigzinsen am Kapitalmarkt, wodurch die Investitionsbereitschaft in Immobilien gestiegen sei. Außerdem stiegen die Immobilienpreise in Ballungsräumen und Universitätsstädten, was den Finanzierungsbedarf erhöhe.

Auch größeres Interesse an energetischen Sanierungen spielt dem Konzern zufolge eine Rolle.

Anlass der unüblichen Vorabveröffentlichung der Zahlen war der Geburtstag des Unternehmers Georg Kropp vor 150 Jahren, der die Wüstenrot Bausparkasse im Jahr 1921 gründet hatte.


Schlagworte zum Thema:  Baufinanzierung

Aktuell

Meistgelesen