27.01.2014 | Unternehmen

Wüstenrot steigert Bausparneugeschäft auf neuen Rekordwert

Bei der Baufinanzierung verzeichnet Wüstenrot ein Minus von zehn Prozent
Bild: Wüstenrot & Württembergische AG

Die Stuttgarter Bausparkasse Wüstenrot hat 2013 im Bausparen neue Höchstmarken erzielt: Das Brutto-Neugeschäft erreichte mit knapp 15,4 Milliarden Euro einen neuen Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Das entspricht einem Plus von 0,7 Prozent. Das Netto-Neugeschäft stieg um 4,7 Prozent auf 12,8 Milliarden Euro Bausparsumme.

Stärker als die Bausparsumme wuchs die Zahl der eingelösten und abgeschlossenen Verträge. Mit einer Stückzahl von mehr als 380.000 Verträgen im Netto-Neugeschäft, was einem Plus von 12,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht und 430.000 neuen Verträgen im Brutto-Geschäft (plus neun Prozent) erzielte Wüstenrot wiederholt Spitzenwerte.

Die Baufinanzierung war im vergangenen Jahr rückläufig: Der Konzern hat neue Kredite in Höhe von 3,6 Milliarden Euro vermittelt (Vorjahr: vier Milliarden Euro), was einem Minus von zehn Prozent entspricht.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Bausparkasse

Aktuell

Meistgelesen