0

| Transaktion

Wealthcap kauft Büroimmobilie "Silva Sachsenhausen" in Frankfurt

Die Immobilie liegt im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen
Bild: Carlo Schroth ⁄

Wealthcap hat die Büroimmobilie "Silva Sachsenhausen" in Frankfurt am Main gekauft. Verkäufer ist Commerz Real. Der Kaufpreis beläuft sich auf 86 Millionen Euro. Das Objekt wird voraussichtlich in einen neuen Spezialfonds für institutionelle Investoren eingebracht.

Das Objekt an der Darmstädter Landstraße besteht aus rund 27.500 Quadratmeter Büro- und rund 3.300 Quadratmeter Lagerfläche. Der Ankermieter, die Werbeagentur Ogilvy & Mather GmbH, verfügt über einen Mietvertrag über rund 19.400 Quadratmeter Mietfläche. Das sind 67 Prozent der Gesamtfläche.

Der US-Medienkonzern Twentieth Century Fox of Germany GmbH verlängerte kürzlich seinen Mietvertrag bis Mitte 2021.

Die Büroimmobilie Silva Sachsenhausen stammt aus dem "CFB-Fonds 142". Die Commerz Real hatte das Bürogebäude im Oktober 2002 zum Zeitpunkt der Fertigstellung für den CFB-Fonds 142 erworben.

Berater des Verkäufers war die Savills Immobilien Beratungsgesellschaft aus Frankfurt. Der Käufer wurde rechtlich von Heuking Kühn Lüer Wojtek aus Hamburg begleitet. Die technische Beratung übernahm die Preuss GmbH (CBRE). Die Immobilienbewertung wurde durch die Colliers International Valuation GmbH in München ausgeführt.

Haufe Online Redaktion

Transaktion, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen