03.03.2014 | Transaktion

W. P. Carey kauft Siemens-Zentrale in Oslo für 66 Millionen Euro

Die neue Siemens-Zentrale in Oslo wurde im Dezember 2013 fertig.
Bild: W. P. Carey

Der börsennotierte REIT W. P. Carey Inc. hat bekannt gegeben, dass eines seiner nicht gehandelten REIT-Subunternehmen im Streubesitz, CPA®:18 - Global, die neue Zentrale von Siemens AS in Oslo für 66 Millionen Euro vom Bauträger Oslo Business Park AS erworben hat. 

Siemens AS ist die norwegische hundertprozentige operative Tochter des deutschen Technik- und Elektronikkonzerns Siemens AG. Siemens AS ist seit über 40 Jahren an dem Standort in Oslo ansässig und schloss den Bau seines neuen Gebäudes im Dezember 2013 ab. Die Zentrale mit gut 15.000 Quadratmetern Fläche ist nach Angaben des Unternehmens derzeit das effizienteste Bürogebäude in Norwegen und hat die LEED-Qualitätsstufe Gold (Energie A). 

CPA®:18 - Global wurde bei der Akquisition von Arctic Securities ASA beraten, die auch die langfristige Anleihefinanzierung für die Investition besorgte.

Schlagworte zum Thema:  Investment, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen