27.06.2012 | Transaktion

VIB Vermögen kauft Mischobjekt in Nürnberg und erhöht Prognose

In Nürnberg akquirierte VIB ein Büro- und Logistikobjekt
Bild: Günther Dotzler ⁄

Die VIB Vermögen AG hat ihr Immobilienportfolio weiter ausgebaut: Das kürzlich akquirierte Mischobjekt in Nürnberg, das Büro- und Logistikflächen umfasst, hat eine vermietbare Fläche von 85.282 Quadratmetern. Das Investitionsvolumen liegt bei ca. 26,8 Millionen Euro.

78.065 Quadratmeter sind vermietet, was einer Vermietungsquote von 91,5 Prozent entspricht. Die Grundstücksfläche beträgt 162.000 Quadratmeter. Die jährlichen Mieterträge belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand die Prognose (jeweils vor Bewertungseffekten) für das laufende Geschäftsjahr: Erwartet werden Umsatzerlöse von 59,5 bis 60,5 Millionen Euro. Die bisherige Prognose belief sich auf 56,5 bis 57,5 Millionen Euro. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll auf 43 bis 44 Millionen Euro steigen (bisher: 41 bis 42 Mio. Euro). Zudem rechnet der Vorstand mit einem Vorsteuerergebnis von 23 bis 24 Millionen Euro (bisher: 21,5 bis 22,5 Mio. Euro). Gegenüber dem Vorjahr wäre dies eine erhebliche Umsatz- und Ergebnissteigerung.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Prognose

Aktuell

Meistgelesen