| Transaktion

Valad-Fonds kauft Logistikobjekt für 23 Millionen Euro

Das Objekt liegt an der Autobahn in Hermsdorf
Bild: Hans ⁄

Der Investor Valad Europe hat eine Logistikimmobilie am Hermsdorfer Kreuz erworben. Der Ankauf erfolgte für den "Valad European Diversified Fund" (VEDF), der in Büro-, Handels- und Logistikobjekte in Deutschland, Frankreich und Großbritannien investiert. Der Kaufpreis beträgt 23 Millionen Euro.

Das Logistikobjekt in der Holzlandstraße 1 in Reichenbach umfasst rund 36.300 Quadratmeter Fläche und ist bis 2023 an die Metro Logistics Germany GmbH, der Logistiksparte der Metro-Gruppe, vermietet.

Das Objekt liegt direkt am Hermsdorfer Kreuz, einem der wichtigsten Autobahnknotenpunkte und Logistik-Drehkreuz im Osten Deutschlands.

Für den Fonds wurde vor Kurzem auch ein rund 6.300 Quadratmeter großes Fachmarktzentrum in Kelkheim und im Mai ein Logistikpaket bestehend aus vier Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von 35.582 Quadratmetern erworben.

Valad Europe wurde bei der jüngsten Transaktion von Crem-Consult beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen