| Unternehmen

TAG Immobilien AG bietet Unternehmensanleihe an

Die TAG Immobilien AG legt an der Frankfurter Börse eine Unternehmensanleihe von bis zu 200 Millionen Euro auf.
Bild: Sara Hegewald ⁄

Der Vorstand der TAG Immobilien AG, Hamburg, hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats, das Angebot von Unternehmensanleihen beschlossen. Die Anleihen haben ein Gesamtvolumen von bis zu 200 Millionen Euro und eine Laufzeit von fünf Jahren.

Für die Anleihen wurde die Einbeziehung in den Handel im Freiverkehr (Open Market), Entry Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse mit Teilnahme im Prime Standard für Unternehmensanleihen beantragt. Die Anleihen, die weder nachrangig noch besichert sind, werden zu 100 Prozent des Nennwertes mit einer Stückelung von je 1.000 Euro ausgegeben und zurückgezahlt. Der Zins und die Rendite der Emission werden von der TAG auf Basis der Preisindikationen, die während des Angebotszeitraums eingehen, festgelegt. Nach der Preisfestsetzung werden die Details auf der Homepage der Gesellschaft unter www.tag-ag.com/investor-relations/prospectus sowie auf der Internetseite der Luxemburger Börse unter www.bourse.lu bekannt gegeben. Die Emission erfolgt auf der Grundlage eines Prospektes, dessen Billigung durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier ('CSSF'), der Finanzaufsicht in Luxemburg, heute erwartet wird.

Rückkauf von Wandelanleihen

Der erwartete Nettoerlös aus der Emission wird in erster Linie für die Optimierung der Kapital- und Finanzierungsstruktur verwendet, insbesondere für den Rückkauf von Wandelanleihen der Gesellschaft. Die Details zum Rückkauf der Wandelanleihen werden heute über die vorgeschriebenen Medien und auf der Homepage der Gesellschaft bekannt gegeben. Die Credit Suisse Securities (Europe) Limited, London, sowie Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, agieren als gemeinsame Bookrunner für die Transaktion.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Unternehmensanleihe, Börse, Wandelanleihe

Aktuell

Meistgelesen