30.01.2014 | Unternehmen

Sparda-Bank West steigert Bilanzsumme auf neuen Rekordwert

Vor allem das Kreditgeschäft legte zu
Bild: MEV Verlag Germany

Mit einem Zuwachs von 295 Millionen Euro auf 8,3 Milliarden Euro (ein Plus von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) erreichte die Sparda-Bank West im Jahr 2013 den bisher besten Bilanzsummen-Wert. Bei Immobiliendarlehen, die mit 95 Prozent den Schwerpunkt des Kreditgeschäfts ausmachen, konnte 2013 mit einem Zuwachs von 121 Millionen Euro oder 2,9 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro ein guter Wert erreicht werden. 

So legten die Sicht-, Termin- und Spareinlagen im vergangenen Geschäftsjahr um 278 Millionen Euro oder 3,8 Prozent auf 7,5 Milliarden Euro zu (2012: 7,26 Mrd. Euro). Der Kreditbestand konnte 2013 um 104 Millionen Euro auf 4,5 Milliarden Euro gesteigert werden. Das entspricht einem Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Wert von 2012 von rund 4,3 Milliarden Euro.


Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Bank

Aktuell

Meistgelesen