04.08.2014 | Unternehmen

Hypoport steigert Umsatz um 12,1 Prozent

Erfolgreich: der Geschäftsbereich Finanzdienstleister
Bild: Hypoport AG

Der Finanzdienstleister Hypoport hat im ersten Halbjahr 2014 den Umsatz auf 53,3 Millionen Euro gesteigert. Das ist ein Plus von 12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Ertrag vor Zinsen und Steuern erreichte 4,3 Millionen Euro.

Im ersten Quartal 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 27,9 Millionen Euro nach 21,7 Millionen Euro im ersten Quartal 2013.

Der Geschäftsbereich Finanzdienstleister steigerte das Transaktionsvolumen im zweiten Quartal 2014 zweistellig und erzielte mit neun Milliarden Euro einen neuen Transaktionsrekord. Mit einem Ergebnis von drei Millionen Euro trug der Geschäftsbereich Finanzdienstleister wesentlich zu dem Konzernertrag der ersten sechs Monate bei.

Obwohl Geschäftskunden im zweiten Quartal eher zurückhaltend agierten, wuchsen im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden das Vermittlungsvolumen, die Umsatzerlöse und der Ertrag auf Halbjahresbasis jeweils zweistellig.

Insgesamt bekräftigten die Ergebnisse des ersten Halbjahres die Unternehmensprognose für das Gesamtjahr: Für das Jahr 2014 geht der Vorstandsvorsitzende weiterhin von einem zweistelligen Umsatzwachstum und einem Ertrag über dem Niveau der Rekordjahre 2010/2011 aus.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen