| Unternehmen

DIC Asset stockt Unternehmensanleihe um 50 Millionen Euro auf

Die Schuldverschreibungen werden in den Entry Standard an der Frankfurter Börse einbezogen
Bild: Sara Hegewald ⁄

Die Immobiliengesellschaft DIC Asset stockt ihre am 8.9.2014 begebene Unternehmensanleihe im Rahmen einer Privatplatzierung um bis zu 50 Millionen Euro auf maximal 175 Millionen Euro auf. Die Nettoerlöse aus der Aufstockung dienen der weiteren Refinanzierung bestehender Bankverbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke.

Die Anleihebedingungen einschließlich des Fälligkeitstermins 8.9.2019 gelten unverändert auch für die neuen Schuldverschreibungen. Emissions- und Valutatag ist voraussichtlich der 27.4.2015.

Die Schuldverschreibungen werden ab dem 27. April vorläufig in den (Open Market) Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse mit Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG einbezogen werden.

Voraussichtlich am 8. Juni werden die Schuldverschreibungen in die bestehende Notierung der Schuldverschreibungen in den (Open Market) Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse mit Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG überführt werden.

Bankhaus Lampe begleitet die Transaktion als Sole Bookrunner.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen