10.03.2014 | Transaktion

Union Investment verkauft Büroobjekt in Paris und Wohnpaket in Tokio

Das Pariser Bürogebäude "Arc de Seine" liegt in der Nähe des Gare d’Austerlitz
Bild: MonaLisa007 ⁄

Der Fondsanbieter Union Investment hat das Pariser Bürogebäude "Arc de Seine" an die Allianz Real Estate verkauft. Das Objekt gehörte seit dem Jahr 2009 zum Portfolio des offenen Immobilienfonds "UniImmo: Deutschland". Der Verkaufspreis liegt bei rund 220 Millionen Euro. Außerdem wurde ein Wohnportfolio in Tokio veräußert.

Während der Haltedauer von vier Jahren erzielte Union Investment für das rund 23.300 Quadratmeter Mietfläche umfassende Objekt in Paris eine deutliche Wertsteigerung. Den Verkaufserlös will Union Investment kurzfristig in Paris reinvestieren.

Wohnportfolio in Japan verkauft

Außerdem hat sich Union Investment nach sechsjähriger Haltedauer von einem Wohnpaket in Tokio getrennt. Das aus drei Wohngebäuden und einem Serviced Apartment bestehende Portfolio mit einer Gesamtmietfläche von 4.674 Quadratmetern war im Jahr 2008 für den offenen Immobilienfonds "UniImmo: Global" erworben worden.

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Zum Verkaufszeitpunkt waren zwei der Wohnhäuser vollständig vermietet, bei den anderen beiden Objekten lag die Vermietungsquote bei 87,2 beziehungsweise 93,1 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Transaktion, Offene Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen