| Immobilienfonds

Union Investment legt neuen Spezialfonds für Hotels auf

Mit Motel One hat Union Investment eine erste strategische Partnerschaft geschlossen
Bild: Motel One

Union Investment hat zum 1. April für einen institutionellen Anlegerkreis den Immobilien-Spezialfonds "UII Hotel Nr. 1" aufgelegt. Zielgruppe des Fonds sind Investoren wie Banken, Versorgungswerke, Versicherungen und Pensionskassen. Das Zielvolumen beträgt 250 Millionen Euro.

Die angestrebte Laufzeit des Fonds beträgt zehn Jahre. Investitionsstrategisch ist der Fonds auf Budget- und Midscale-Hotelimmobilien ausgerichtet. Neue und neuwertige Objekte mit langlaufenden Pachtverträgen sind von vorrangigem Interesse.

Die Investitionsschwerpunkte liegen in Deutschland (mindestens 60 Prozent), Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Österreich, UK und Polen. Die Fremdfinanzierungsquote liegt bei 40 Prozent.

Mit Motel One und Holiday Inn Express hat Union Investment bereits die ersten strategischen Partnerschaften geschlossen. Das mehr als 22 Hotelmarken breit gestreute Hotel-Portfolio von Union Investment umfasst derzeit ein Volumen von 1,7 Milliarden Euro. In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen rund 400 Millionen Euro in neue Hotelobjekte für ihre Fonds investiert, davon rund 150 Millionen Euro in das aufstrebende Budget- und Midscale-Segment.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Spezialfonds, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen