| Transaktion

Union Investment kauft Ulmer Geschäftshaus für UniImmo: Deutschland

Das Geschäftshaus liegt in etablierter City-Lage von Ulm
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Union Investment hat das Geschäftshaus in der Bahnhofstraße 4 bis 6 in Ulm für ihren Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Verkäufer der Immobilie ist die Achim Griese Treuhandgesellschaft.

„Mit dem Erwerb des Geschäftshauses in Ulm erweitern wir unsere Investmentspektrum im Einzelhandelssegment“, so Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung bei der Union Investment Real Estate GmbH. Die Transaktion wurde über die I.T.C. Immobilien Team Consulting GmbH in Düsseldorf und die Storescouts in München vermittelt. Die Anwaltssozietät Clifford Chance LLP in Frankfurt war beratend tätig.

Der Vermietungsstand des Geschäftshauses beträgt 100 Prozent. Es handelt sich um ein etabliertes Geschäftshaus in 1a-Lage der Fußgängerzone der Ulmer Innenstadt. Hauptmieter ist das „Modehaus Reischman“, welches aktuell noch unter dem Namen „Modehaus Walz“ geführt wird.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen