21.09.2012 | Transaktion

Union Investment kauft Premiumimmobilie in Glasgow

Der Büroneubau G1 befindet sich am George Square direkt neben dem Rathaus
Bild: Union Investment

Mit dem zweiten Büroinvestment in Glasgow stellt Union Investment ihr Immobilienfonds-Portfolio auf der britischen Insel breiter auf: Die Hamburger Investment Manager erwarben im Geschäftszentrum Glasgows das Premiumobjekt G1. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der im Jahr 2010 erstellte und derzeit vollständig vermietete Büroneubau mit einer Mietfläche von rund 12.200 Quadratmetern ergänzt das Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland. In Glasgow hält der Fonds das ebenfalls vollvermietete Büroobjekt „Equinox“. Glasgow verfügt mit zirka 2,2 Millionen Quadratmetern Büroflächenbestand über den größten Büromarkt Großbritanniens außerhalb Londons.

"Als Core-Markt mit einer gegenüber London vergleichsweise geringen Volatilität der Marktmietverläufe eignet sich Glasgow sehr gut zur Diversifikation unseres Portfolio", sagt Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH. Die Offenen Immobilienfonds von Union Investment sind in den britischen Regionalmärkten Cardiff, Glasgow, Manchester und Stansted mit derzeit fünf Büro- und Hotelinvestments im Gesamtvolumen von umgerechnet rund 310 Millionen Euro engagiert.

Der zur Kategorie "Grade A" gehörende Neubau G1 befindet sich am zentralen George Square direkt neben dem Rathaus und in fußläufiger Entfernung zu den Haupteinkaufsstraßen Buchanan Street und Argyle Street. 

Schlagworte zum Thema:  Investition, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen