20.03.2013 | Transaktion

Union Investment kauft Holiday-Inn-Projekt in Frankfurt

Visualisierung Holiday Inn Hotel Mainzer Landstraße
Bild: AS&P - Alber Speer und Partner GmbH; Visualisierung: B.C. Horvath, Architektur Visualisierung F.a.M

Union Investment hat sich die Projektentwicklung Holiday Inn Hotels in der Mainzer Landstraße 27-31 in Frankfurt am Main für den Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland gesichert. Verkäufer des Grundstücks ist die Talanx Immobilienmanagement GmbH / A+S Rückversicherung.

Der österreichische Immobilienentwickler UBM Realitätsentwicklung AG wird das 4-Sterne-Haus errichten und betreiben. Operativ gemanagt wird das Hotel von InterContinental Hotels Group (IHG). IHG ist die weltweit größte Hotelgesellschaft mit einem der stärksten Reservierungssysteme.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2013 beginnen, die Fertigstellung ist für das 1. Quartal 2015 geplant. Das Gebäude wird nach den Standards zum Erhalt der Zertifizierung "DGNB Silber" errichtet. Das geplante Holiday Inn wird 249 Zimmern und 76 Stellplätze umfassen und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, zur Innenstadt sowie zur Messe.

Union Investment und UBM haben bereits gemeinsam in Krakau das Radisson Blu Hotel und in Amsterdam ein Crowne Plaza Hotel realisiert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Projektentwicklung, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen