| Transaktion

Union Investment kauft erstes Hotel in Barcelona

Hotel Barceló Raval in Barcelona
Bild: Union Investment

Union Investment Real Estate setzt ihren Expansionskurs auf den europäischen Hotelinvestmentmärkten fort: Für rund 37 Millionen Euro hat die Hamburger Immobilienfondsgesellschaft das 4-Sterne-Hotel "Barceló Raval" in Barcelona mit 20-jährigem Pachtvertrag erworben.

Das 186 Zimmer umfassende Hotel ist für 20 Jahre plus Verlängerungsoption an den spanischen Betreiber Barceló Hotels and Resorts verpachtet.

Das im Jahr 2008 fertig gestellte Objekt befindet sich in zentraler Innenstadtlage unweit der Flaniermeile Les Ramblas und ergänzt das Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa. "Barcelona gehört zu den führenden Reise- und Konferenzdestinationen in Europa", sagt Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH.

Im Dezember 2012 hatte Union Investment das erste Hotel der Marke "Barceló" in Hamburg für den UniImmo: Deutschland erworben. Barceló ist der drittgrößte spanische Hotelbetreiber und eines der größten Touristikunternehmen des Landes. Im Jahr 1931 in Palma de Mallorca als Familienunternehmen gegründet, ist Barceló heute mit 141 Hotels in 17 Ländern Europas, Lateinamerikas und den USA vertreten.

Das über 22 Hotelmarken gestreute Hotel-Portfolio von Union Investment umfasst derzeit ein Volumen von 1,7 Milliarden Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Deal, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen