| Immobilienfonds

Union Investment kauft Bürohochhaus in San Francisco

Nach einem Ankauf in Seattle erweitert das Objekt in San Francisco das US-Portfolio von Union Investment
Bild: Haufe Online Redaktion

Vier Jahre nach ihrem letzten Engagement in den USA hat Union Investment für 446,5 Millionen US-Dollar das 33-geschossige Büroobjekt "555 Mission Street" in San Francisco erworben.

Union Investment übernimmt das im Jahr 2008 fertig gestellte und mit LEED-CS-"Gold" ausgezeichnete Class-A-Gebäude vom Projektentwickler Tishman Speyer. Das Objekt wird in den Offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa eingebracht.

"555 Mission Street" ist zu 88 Prozent an zwölf Parteien mit einer durchschnittlichen Mietlaufzeit von 9,3 Jahren vermietet. Hauptmieter mit einer Laufzeit von 14 Jahren ist das internationale Beratungsunternehmen Deloitte. Insgesamt bietet der von Kohn Pederson Fox konzipierte Bürokomplex 51.748 Quadratmeter vermietbare Fläche.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, USA, Deal, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen