| Unternehmen

Union Investment sammelt 1,4 Milliarden Euro bei Institutionellen ein

Für 2014 ist weiteres Wachstum geplant
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Fondsgesellschaft Union Investment hat im zurückliegenden Kalenderjahr 1,37 Milliarden Euro an neuen Mitteln für ihre institutionellen Immobilienfonds eingeworben. Alleine auf die beiden offenen Publikumsfonds "UniInstitutional European Real Estate" und "UniInstitutional German Real Estate" entfielen 421 Millionen Euro.

Davon sammelte der neue Deutschland-Fonds, der auch in seiner zweiten Zeichnungsphase mehrfach überzeichnet wurde, rund 100 Millionen Euro ein. Für ihre sechs Immobilien-Spezialfonds warb Union Investment im Jahr 2013 insgesamt rund 222 Millionen Euro neue Mittel ein. Auch das Geschäft mit Service-Mandaten, die Union Investment für Versorgungswerke und Versicherungen betreut, entwickelt sich positiv. Hier konnten rund 224 Millionen Euro akquiriert werden. Mit Bündelungsvehikeln, in denen Investoren sämtliche Immobilienanlagen zusammenführen, wurden rund 500 Millionen Euro neue Anlegergelder eingesammelt.

2014 will das Unternehmen den institutionellen Bereich ausbauen: Angedacht ist unter anderem ein Kreditfonds und ein Repositionierungsfonds.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen