Nur wenige offene Immobilienfonds für Privatanleger investieren bislang schwerpunktmäßig in Wohnimmobilien Bild: Corbis

Der offene Immobilienfonds "UniImmo: Wohnen ZBI" bleibt auf Wachstumskurs: Der Fonds hat mit der dritten Ankaufstranche weitere 500 Wohneinheiten für 75 Millionen Euro erworben. Damit steigt das Immobilienvermögen des gemeinsamen Publikumsfonds von Union Investment und der ZBI Zentral Boden Immobilien AG auf 531 Millionen Euro.

Der "UniImmo: Wohnen ZBI " wurde im August 2017 für Privatanleger aufgelegt. Das nun erworbene Paket setzt sich aus drei breit diversifizierten Ankaufsportfolien zusammen – mit einem Schwerpunkt auf Wohnobjekten in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern und Berlin.

Die Volumina der drei übergegangenen (Teil-)Portfolien liegen zwischen vier Millionen Euro und 57 Millionen Euro. Nur wenige offene Immobilienfonds für Privatanleger investieren schwerpunktmäßig in Wohnimmobilien.

Der "UniImmo: Wohnen ZBI" legt seinen Schwerpunkt nach Angaben der Unternehmen auf Objekte mit erschwinglichem Wohnraum für eine breite Bevölkerung mit mittlerer bis hoher Wohnqualität. Geografisch hat der Fonds das gesamte deutsche Bundesgebiet für Ankäufe im Blick.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Wohnung, Wohnimmobilien, Offene Immobilienfonds

Aktuell
Meistgelesen