10.04.2014 | Transaktion

Union Investment investiert erstmals in Australien

Geschäftshaus „Southpoint“ in der South Bank von Brisbane
Bild: Union Investment

Der Investment-Manager Union Investment Real Estate hat die Projektentwicklung des Büro- und Geschäftshauses „Southpoint“ in der South Bank von Brisbane erworben. Es ist die erste Investition des Unternehmens in Australien. Der Kaufpreis beträgt rund 200 Millionen Australische Dollar. Nach Fertigstellung 2016 geht das Objekt in den Bestand des offenen Fonds „UniImmo: Europa“ über.

Das 27.900 Quadratmeter große Multi-Tenant-Gebäude der Kategorie Grade-A wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 seinen künftigen Nutzern übergeben; derzeit weist das Neubauprojekt einen Vorvermietungsstand von rund 90 Prozent auf.

Der rund 23.500 Quadratmeter umfassende Büroteil ist bereits vollständig mit einer Mietvertragslaufzeit von zehn Jahren an den Hauptmieter des Gebäudes, die Flight Centre Travel Group, vermietet. Die zu den weltweit größten Reiseunternehmen zählende Flight Centre Travel Group wird im „Southpoint“ ihren neuen internationalen Hauptsitz unterhalten.

Für die 4.300 Quadratmeter große Einzelhandelsfläche im EG-Bereich, die derzeit zu 30 Prozent vermietet sind, liegt unter anderem ein 20-jähriger Mietvertrag mit der australischen Supermarktkette Woolworths vor. Für die derzeit noch freistehenden Handelsflächen besteht eine dreijährige Mietgarantie des Verkäufers.

Union Investment erwirbt die Projektentwicklung der australischen Anthony John Group im Wege des Forward Funding, bezahlt den Projektkauf also nach Baufortschritt. Das 16-geschossige Büro- und Geschäftshausentsteht nach den Plänen des Architekturbüros Jackson Teece.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen