| Transaktion

Fair Value trennt sich von vier Objekten

Die Fair Value REIT-AG setzt die strategische Portfoliobereinigung weiter fort
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Fair Value REIT-AG hat vier nicht mehr zum Kernbestand gezählte Immobilien veräußert. Die Objekte befinden sich in Ellerbek, Leezen, Norderstedt und Quickborn und wurden von verschiedenen Privatinvestoren erworben. Dabei wurden Verkaufserlöse von rund 3,78 Millionen Euro erzielt.

Die Erlöse liegen dem Unternehmen zufolge im Durchschnitt um sechs Prozent über den aktuellen IFRS-Buchwerten. Die Übergänge von Besitz, Nutzen und Lasten sind für Dezember vereinbart.

Mit den Verkäufen setzt die Fair Value REIT-AG die strategische Portfoliobereinigung weiter fort und trennt sich von kleinen und mittelgroßen Objekten.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen