14.03.2014 | Transaktion

Deka verkauft Bürogebäude in Wien für sieben Millionen Euro

Die Stadt Wien eröffnet eine Ausbildungsstätte in der bisherigen Büroimmobilie
Bild: Johannes Vortmann ⁄

Deka Immobilien hat ein Bürogebäude in Wien für sieben Millionen Euro an die Bank Austria Leasing verkauft. Diese überlässt das Gebäude im Rahmen eines Leasingmodells dem Fonds "Soziales Wien". Die Immobilie wurde im Jahr 2000 erbaut und gehörte zum Vermögen des offenen Publikumsfonds "WestInvest InterSelect".

Der Fonds Soziales Wien erbringt als Sozialhilfeträger der Stadt Wien soziale Aufgaben und Leistungen. Nach einem Umbau soll dort ein Aus- und Weiterbildungszentrum eröffnet werden. Die Gesamtmietfläche beträgt rund 4.000 Quadratmeter. Das Gebäude befindet sich im erweiterten Stadtzentrum der österreichischen Hauptstadt und besitzt eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Auf Verkäuferseite waren die Makler CBRE und JPI sowie die Rechtsberater Allmayer-Beck Stockert beratend tätig. Mit dem Verkauf der Immobilie setzt der WestInvest InterSelect seine Portfoliooptimierung fort und senkt die Leerstandsquote im Bestand.

Aktuell

Meistgelesen