05.06.2014 | Transaktion

BNP Paribas Reim kauft Münchner "Renaissance Haus"

Mittlerer Ring in München
Bild: Martina Friedl ⁄

Der Fondsmanager BNP Paribas Reim Germany hat in München das "Renaissance Haus" in der Arnulfstraße für den Fonds eines institutionellen Anlegers erworben. Zu den Mietern gehören unter anderem die Deutschlandzentralen der US-Unternehmen Apple und der Coffeeshop-Kette Starbucks.

Das Renaissance Haus wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Hauptsitz der ‚königlich bayerischen Eisenbahnverwaltung‘ im Neorenaissance-Stil errichtet. In den Jahren 2001 bis 2003 erfolgte eine Renovierung sowie Aufstockung um eine Etage, um das Objekt modernen technischen Standards anzupassen und die Flächeneffizienz zu erhöhen.

Derzeit nutzen 13 Mieter die auf sieben Etagen verteilte Mietfläche von 14.000 Quadratmeter. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge liegt ohne Optionen bei 4,5 Jahren.

Das Objekt befindet sich unweit des Münchener Hauptbahnhofs. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen