08.10.2014 | Transaktion

Blackstone kauft Frankfurter "Messeturm"

Der Messeturm wurde nach Plänen des Stararchitekten Helmut Jahn gebaut
Bild: Klaus-Uwe Gerhardt ⁄

Der amerikanische Finanzinvestor Blackstone hat den Frankfurter "Messeturm" im Wege eines Share Deals erworben. Verkäuferin ist die GLL GmbH & Co. Messeturm Holding KG aus München. Mit über 250 Metern Höhe und 64 Stockwerken zählt der Wolkenkratzer zu den höchsten Gebäuden in Europa.

Der Messeturm wurde nach Plänen des Stararchitekten Helmut Jahn von Tishman Speyer Properties gebaut und im Jahr 1991 fertiggestellt.

Hauptmieter im Messeturm mit seinen rund 62.000 Quadratmetern Nutzfläche sind die US-Investmentbank Goldman Sachs und der Finanz- und Informationsdienstleister Thomson Reuters.

Die GLL GmbH & Co. Messeturm Holding KG wird von der gleichnamigen GLL Real Estate Partners aus München gemanagt. Anteilseigner der Holding sind mehrere institutionelle Anleger. Käufer sind von Blackstone gemanagte Investmentfonds.

Die Transaktion wurde rechtlich von den Anwaltskanzleien Clifford Chance für den Verkäufer und von Hengeler Mueller für den Käufer begleitet, CBRE unterstützte die Käufer als kaufmännischer Berater. JLL hat den Verkaufsprozess für die Eigentümer gesteuert und war bei der Transaktion beratend und vermittelnd tätig.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen