18.11.2015 | Unternehmen

TLG nimmt rund 100 Millionen Euro mit neuen Aktien ein

Die TLG will die Erlöse in neue Immobilien investieren
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Im Rahmen einer Barkapitalerhöhung hat die TLG Immobilien AG rund sechs Millionen neue Aktien zu einem Ausgabepreis von 16,60 Euro je Aktie bei institutionellen Anlegern platziert. Der Bruttoemissionserlös beträgt 101,8 Millionen Euro. Die TLG will die Erlöse in neue Immobilien investieren.

Der Gesellschaft fließt nach Abzug der Bankenkommissionen frisches Kapital in Höhe von zirka 100,7 Millionen Euro als Nettoemissionserlös zu.

Das Grundkapital der Gesellschaft steigt durch die Kapitalerhöhung um zirka zehn Prozent auf rund 67,43 Millionen Euro. Das Closing der Transaktion soll voraussichtlich am 24. November stattfinden.

Seit dem Börsengang im Oktober 2014 wurden bereits rund 280 Millionen Euro in den Ankauf neuer Objekte investiert.

Die Commerzbank Aktiengesellschaft und die UBS Limited begleiteten die Platzierung als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. Victoriapartners war als Transaktionsberater für die TLG Immobilien AG tätig.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Aktien

Aktuell

Meistgelesen