03.08.2015 | Transaktion

Tishman Speyer kauft "Quartier 205" in Berlin

Das Objekt liegt zwischen Friedrichstraße und Gendarmenmarkt
Bild: Mathias Klinger ⁄

Der Projektentwickler Tishman Speyer hat das "Quartier 205" (The Q) in Berlin für den "European Core Fund" erworben. Verkäufer sind die spanischen Unternehmensgruppen Pontegadea und Grupo Santander. 

Das 1995 fertig gestellte Objekt verfügt über rund 52.500 Quadratmeter Büro-, Einzelhandels- und Wohnfläche und umfasst den gesamten Häuserblock zwischen der Friedrichstraße und dem Gendarmenmarkt. Die gemischt genutzte Prime-Immobilie im Herzen der Hauptstadt hat einen bonitätsstarken Mietermix mit lang laufenden Mietverträgen.

Mit der Transaktion knüpft Tishman Speyer an die kürzlich vorgestellten Pläne zur Entwicklung des Metzler-Areals im Frankfurter Bankenviertel für den neu aufgelegten "European Value-Add Fund" an.

Berlin Hyp ist als finanzierende Bank aufgetreten. Die Verkäufer wurden von CMS Hasche Sigle, JLL und CBRE beraten während Tishman Speyer von White & Case und Savills unterstützt wurde.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen