27.07.2016 | Unternehmen

TH Real Estate stattet "European Cities Fund" mit 700 Millionen Euro aus

"Der "European Cities Fund" von TH Real Estate soll ein Eigenkapitalvolumen von drei bis fünf Milliarden Euro erreichen
Bild: Haufe Online Redaktion

TH Real Estate hat die erste Platzierungsphase für den European Cities Fund abgeschlossen. Für den auf europäische Core-Immobilien spezialisierten offenen Fonds liegen nach Angaben des Unternehmens Kapitalzusagen institutioneller Anleger in Höhe von rund 500 Millionen Euro vor. Mit dem geplanten Fremdkapitaleinsatz in Höhe von bis zu 30 Prozent ergibt sich ein Investitionspotenzial von 700 Millionen Euro.

Der Fonds war im März 2016 an den Start gegangen und von TIAA, der Muttergesellschaft von TH Real Estate, mit Start-Kapital ausgestattet worden.

Im Mai wurde der Meraville Retail Park in Bologna, Italien, im Zuge einer Off-Market-Transaktion als erstes Objekt für den Fonds erworben. Der Ankauf weiterer Objekte befindet sich derzeit in Prüfung.

Dem Fonds liegt eine Investment-Strategie zu Grunde, die auf besonders zukunftsfähige Städte in Europa abzielt. Mehr als 200 Städte wurden auf langfristige Wachstumspotenziale untersucht. Die Städte wurden dabei anhand „weicher“ (Lebensqualität, Technologie-Orientierung) und „harter“ (Urbanisierungsgrad, Anteil der jüngeren Bevölkerungsgruppen) wie auch Wachstumsfaktoren (verfügbares Einkommen, Bevölkerungswachstum) bewertet.

Der in Luxemburg als Special Limited Partnership Fund aufgelegte Fonds soll innerhalb der nächsten fünf Jahre ein Eigenkapitalvolumen von drei bis fünf Milliarden Euro erreichen. Die durchschnittliche Beleihungsquote (LTV) soll bei 30 Prozent liegen.

Lesen Sie auch:

BVK erteilt Patrizia Mandat über 400 Millionen Euro

Brexit trifft britische Immobilienwirtschaft – Stimmung in Deutschland weiterhin positiv

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Spezialfonds, Immobilienunternehmen

Aktuell

Meistgelesen