Der MDax-Konzern hat sich frisches Geld beschafft. Bild: BirgitH ⁄

Der Immobilienkonzern TAG hat sich frisches Geld am Kapitalmarkt beschafft. Eine Wandelanleihe mit einem Volumen von 262 Millionen Euro und einer Laufzeit bis 2022 sei erfolgreich platziert worden.

Den Nettoerlös will TAG Immobilien für "allgemeine Unternehmenszwecke" und die Refinanzierung von bestehenden Verbindlichkeiten verwenden, teilte der MDax-Konzern mit. Die Papiere wurden in einem beschleunigten Verfahren an institutionelle Anleger verkauft. "Durch diese Transaktion können wir deutlich höher verzinsliche Verbindlichkeiten zurückführen und unsere durchschnittlichen Fremdkapitalkosten wesentlich reduzieren", sagte Finanzchef Martin Thiel laut einer Mitteilung.

Wandelanleihe hat eine Laufzeit bis 2022

Die Schuldverschreibungen werden laut TAG mit 0,625 Prozent pro Jahr verzinst. Begeben werden sollen die Titel am oder um den 1. September 2017. Die Schuldverschreibungen sind in rund 14,6 Millionen neue oder bestehende TAG-Inhaberaktien ohne Nennwert ("Stammaktien") wandelbar oder können in bar zurückgezahlt werden.

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Kapitalmarkt, Wandelanleihe

Aktuell
Meistgelesen