13.07.2015 | Unternehmen

Swiss Life und Corpus Sireo bringen ersten gemeinsamen Fonds

Erste Ankäufe in Frankfurt am Main und Berlin hat Corpus Sireo bereits getätigt
Bild: Corpus Sireo

Der Versicherer Swiss Life Asset Managers lanciert einen neuen  Immobilienfonds. Mit dem "Swiss Life REF (LUX) German Core Real Estate" geht der erste gemeinsame Immobilienfonds mit dem Tochterunternehmen Corpus Sireo an den Start. Der Fonds investiert in Wohn-, Büro- und Einzelhandelsimmobilien. Städte für den Ankauf sind Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München. 

Erste Ankäufe in Frankfurt am Main und Berlin hat Corpus Sireo bereits getätigt. Die Lancierung der beiden Fonds ist für das vierte Quartal 2015 geplant.

Institutionellen Investoren werde damit die Möglichkeit geboten, in einen Fonds mit deutschen Wohn- und Geschäftsliegenschaften zu investieren, teilt der Versicherer mit.

Der über eine Luxemburger Struktur aufgesetzte Fonds investiert in deutsche Wohn-, Büro- und Einzelhandelsimmobilien. Die Öffnung für schweizerische institutionelle Anleger ist zum 1. Dezember geplant. Der Fonds strebt ein Startvolumen von bis zu 400 Millionen Euro an und soll mittelfristig auf ein Volumen von rund einer Milliarde Euro aufgestockt werden.

Initialinvestoren des "Swiss Life REF (LUX) German Core Real Estate" sind Gesellschaften der Swiss Life Gruppe aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland. Das Portfolio wird von Corpus Sireo aufgebaut und gemanagt.

Der Fonds investiert in Wohn-, Büro- und Einzelhandelsimmobilien. Schwerpunktstädte für den Ankauf sind Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München. Dort sind Investments in Einzelimmobilien in sehr guten Lagen im Wert von 15 bis 60 Millionen Euro vorgesehen.

Lesen Sie auch:

Swiss Life kauft 222 Wohnungen bei Bremen

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen