Der neue Spezialfonds soll eine jährliche Ausschüttung von 3,5 Prozent bringen. Bild: Corbis

Der Spezial-AIF von Real I.S. hat das Zielvolumen von 800 Millionen Euro erreicht – nun soll es ein Nachfolgeprodukt geben. Wie der Fondsdienstleister ankündigt, wird der „Themenfonds Deutschland II“ mit mindestens einer Milliarde Euro Zielvolumen sogar noch größer als der Vorgänger.

Der Immobilienspezialfonds „Themenfonds Deutschland II“ knüpfe im Wesentlichen an das bewährte Vorgängerprodukt an, sagte Jochen Schenk, Vorstand der Real I.S. So soll ein diversifiziertes deutsches Immobilienportfolio aus Büro- und Handelsimmobilien aufgebaut werden, das durch Wohn-, Hotel- und Logistikimmobilien ergänzt wird.

Spezialfonds Deutschland II: Investementhorizont von zehn bis zwölf Jahren

Der Fonds verfolgt eine Core-/Core-Plus-Strategie. Die Büroinvestitionen sollen insbesondere in A- und B-Städten getätigt werden. Für Handels-, Hotel- und Wohnimmobilien liegt der Fokus auf den Metropolregionen Deutschlands. Bei Logistikobjekten soll die Standortauswahl innerhalb der deutschen Logistikzentren erfolgen.

Geplant ist ein Investmenthorizont von zehn bis zwölf Jahren zuzüglich Investitionsphase, angestrebt wird eine jährliche Ausschüttung von durchschnittlich 3,5 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Spezialfonds, Investment

Aktuell
Meistgelesen