12.01.2015 | Unternehmen

Skjerven verkauft Wohnungen für 60 Millionen Euro

Einige Immobilien wurden als Paket veräußert
Bild: MEV Verlag Germany

Der Immobilieninvestor Skjerven Group hat im Jahr 2014 Wohnungen im Wert von insgesamt 60 Millionen Euro veräußert. Der Großteil der Wohnungen wurde durch Verkäufe einzelner Wohneinheiten an Mieter, Kapitalanleger und Selbstnutzer über die Privatisierungstochter Part-B Immobilien verkauft.

Einige Immobilien wurden als Paket an institutionelle Investoren veräußert. Skjerven tritt sowohl als Investor als auch als Dienstleister auf. Für die Privatisierung der Wohnungen werden die Objekte zunächst durch Skjerven Asset Management vorbereitet. Im Anschluss übernahm die Gesellschaft Part-B den Einzelverkauf. Das Unternehmen wurde im Juli 2011 als Tochterunternehmen gegründet. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen